Home

Gemeinsam lebendige Organisationen entdecken und gestalten.

Unsere Angebote


Unsere lebendige Begleitung bezieht die Menschen sowie die soziale und natürliche Umwelt mit ein.

Teams sind die Zellen einer Organisation. Unsere Workshops stärken Vertrauen, Struktur und Ausrichtung.

In den Coachings bieten wir Raum, um dir selbst zu begegnen und deine Optionen zu erhöhen.

Learn more about us

Common Ground in Zahlen


43

Jahre lebendige Erfahrung

> 20

Durchbrucherlebnisse

344

Follower

100%

Tiefgang

Das zeichnet uns aus

Durch Teilhabe schaffen wir eine tiefe Verbundenheit. So entstehen lebendige Organisationen, die in ihrer Natürlichkeit erblühen.

Unsere Prinzipien

  • Wir tauchen in die Tiefe ein
  • Wir führen zum Kern
  • Wir teilen untereinander
  • Wir lassen entstehen
  • Wir leben vor

Bewertung: 5 von 5.

„Neue Wahrnehmung von aussen“

Die angewendeten Methoden haben in mir etwas bewegt und ich kriege schon die Rückmeldung, dass ich mit mehr Bestimmtheit auftrete.

Kathrin Jehle, Luzern (CH)

Bewertung: 4.5 von 5.

„Ein abwechslungsreiches und ganzheitliches Erlebnis“

Die verschiedenen Inputs und Übungen haben sich gut ergänzt und das Erlebte fühlte sich sehr ausgewogen und ganzheitlich an.“

Paul Munsch, www.munsch-coach.ch

Bewertung: 5 von 5.

„Positive Energie“

Im Alltag hat die positive Energie des Online-Erlebnis noch nachgewirkt und meine Wahrnehmung für die Welt um mich herum intensiviert.

Christian Lenz, Bremen (D)

Wir teilen unsere eigenen Erfahrungen

Die frischesten Blogposts


  • Eintauchen in die Natur
    Organisationsentwicklung neu denken Die Teal-Bewegung „Reinventing Organizations“ inspiriert durch das Buch von Frederic Laloux hat die Idee einer Organisation als „sich organisch entwickelndes Wesen“ salonfähig gemacht. Dies zumindest bei Organisationen, die sich mit Themen wie Selbstorganisation und Agilität befassen. Eine„Eintauchen in die Natur“ weiterlesen
  • Ein Teil von mir…
    Manchmal fühle ich mich innerlich zerrissen. Das kommt in ganz alltäglichen Situationen vor, wenn ich zum Beispiel im Restaurant gefragt werde, was ich trinken möchte. „Citrooo!“ ruft da eine Stimme in mir hellbegeistert. „He spinnsch, weisch wievill Zucker isch dört„Ein Teil von mir…“ weiterlesen
  • Prototyp Schweiz – ein Plädoyer für mehr Experimente
    Kommt jetzt Bewegung in die Diskussion um den Umgang mit und nach Corona? Nach Schock, Verneinung, Einsicht und Akzeptanz kommt in der Veränderungskurve das Ausprobieren. Sind wir bereit zum Ausprobieren, wenn wir an einen echten Wandel denken? Es gibt wahrscheinlich mehrere Kurven gleichzeitig. Und dazu noch meine individuelle, die hin und her hüpft und sich der Linearität verweigert. Die Frage, die sich mir brennend stellt: Will ich sofort und so schnell als möglich zurück zur alten Normalität? Sollten wir das als Gesellschaft überhaupt wollen?